Rückblick Rahmenprogramm September 2015

Veranstalter

ASV logo_ENDVERSION


Vereine

Druck
„Sport verbindet über jegliche Grenzen hinweg und ist gerade für Kinder und Jugendliche nicht zuletzt wegen ihrer Gesundheit eine mehr als wichtige Sache! Junge Menschen zur Bewegung zu animieren ist daher in unser aller Sinn und wir freuen uns, dass wir als Sportpartner bei diesem Projekt mit an Bord sein dürfen“, so Obmann Harald Bründlinger.

Logo_PSVBG_outline

Die „mirno more friedensflotte salzburg“ veranstaltete am 27. September 2015 erstmals den Friedensflottelauf. Neben dem Laufbewerb, an dem sich die PSV-Spielerinnen und Spieler tatkräftig beteiligten, wurde für allerart sportliche Rahmenunterhaltung gesorgt. Die PSV Bundesliga-Damen konnten dabei den Interessenten mit Rat und Tat auf dem Beach-Volleyballplatz zur Seite stehen.

„Die Idee, mit dieser Aktion mehr Sportbegeisterung und aktive sportliche Betätigung in Salzburg zu wecken, deckt sich mit unseren eigenen Vereinszielsetzungen. Aus diesem Grund war es für uns selbstverständlich, den Event auch aktiv zu unterstützen und den Tag in unser Vorbereitungsprogramm auf eine lange Saison in der höchsten österreichischen Spielklasse aufzunehmen.“ schildert Trainer und Vereinsobmann Ulrich Sernow.

*

Die Fragestellung war, warum die Ducks am Friedensflottelauf teilnehmen sollten: Nun die Antwort ist relativ einfach – weil die Idee der Friedensflotte und die Idee hinter den Ducks, so ziemlich die gleiche ist. Sport war und ist eine der besten Möglichkeiten „Menschen zusammen zu bringen“, aus vielen unterschiedlichen Charakteren ein Team zu formen.
Gemeinsam auf ein Ziel hinzuarbeiten, zusammen kämpfen, aber auch zusammen siegen oder verlieren, das schweißt zusammen. In ein Team bringt sich jeder nach seinen Möglichkeiten ein, jeder ist ein Teil des Ganzen und jeder ist wichtig.
Woher jemand kommt, welchen Glauben, welche Hautfarbe, oder Statur er hat, ist da nicht relevant,… auf dem Field, sind alle nur Ducks und die Ansagen vom Coach sind Gesetz. Das ist das Konzept hinter den Ducks, und der Erfolg gibt uns Recht.
Nach dem Motto „together we´re better“

 

Kinderfreunde_Logo_Salzburg (2)


Der „Familien-Sport-Sonntag“

„Dabei sein“ ist alles! Egal ob Groß oder Klein – unsere prominenten Partner aus der Salzburger Sportszene unterhalten mit Einführungsunterricht, mit kleinen Turnieren oder – für die ganz Eifrigen – mit dem „Spiele – Pass“! Diesen kann sich jeder bei unserem Infostand vor Ort holen, dann an alle Sportarten aktiv teilnehmen und stempeln lassen, schon kann man sich wieder beim Infostand ein kleines Präsent abholen!

Welche Sportarten sind im Rahmenprogramm dabei?

  • Salzburg Ducks – die junge, aber sehr aufstrebende Mannschaft im American Football zeigt euch die in Europa weniger bekannte Weltsportart. Sicher die ideale Gelegenheit um American Football zu versuchen!
  • PSvBG Salzburg – die Spielerinnen von der österreichischen „Volleyballgröße“ Uli Sernow spielen in der ersten österreichischen Bundesliga und waren in der letzten Saison fünftbeste Mannschaft in Österreich. Im Rahmen von unserem Familien Sport Sonntag zeigen sie euch die Geheimnisse des Beachvolleyball!
  • BBU Salzburg – sie unterstützen die Friedensflotte sowohl mit ihrem Sportprogramm als auch mit tollen Preisen für die Tombola!
  • Torwandschiessen – die Firma Eat the Ball stellt uns deren Torwand zur Verfügung. Dort könnt ihr euer Glück versuchen.
  • ASV Salzburg LA – nicht nur beim Lauf, auch die Sektion Fußball wird uns unterstützen
  • Kinderfreunde – auch an die jüngsten Sportbegeisterten haben wir gedacht. Mit vielen spielerischen Aspekten werden bei uns alle unterhalten.

Somit haben wir sechs Sportmöglichkeiten vorgestellt – es werden aber wahrscheinlich weitere folgen. Wir sind noch in Gesprächen mit mehreren Vereinen!


Salzachuferlauf in Memoriam Franz Grünwald mit Special Olympics Lauf,
Lebenshilfe Gehwettbewerb und der FRIEDENSFLOTTELAUF

27.9.2015

ASV Salzburg LA, Toni-Kronreif-Sportzentrum
Plainstraße 123, 5020 Salzburg
ab 9:00 Uhr

ASV logo_ENDVERSION

Veranstalter: ASV Salzburg LA in Zusammenarbeit mit der „mirno more friedensflotte salzburg“ Lebenshilfe Salzburg, Special Olympics Salzburg und Salzburg Events

Mit dem Startgeld wird ein Projekt der „mirno more friedensflotte salzburg“ unterstützt!


 Start:

09:00 Uhr Special Olympics Qualifikationslauf (400m)
09:20 Uhr Jugendlauf U8/U10 (800m)
09:40 Uhr Jugendlauf U12/U14 (800m)
10:00 Uhr Jugendlauf U16/U18 (eine Meile/1.609m)
10:30 Uhr Salzachuferlauf mit Stadtmeisterschaft (8km – U20, AK20, AK 30, AK40, AK 50, AK60 und AK70)
10:35 Uhr Lebenshilfe Salzburg Gehwettbewerb (3,5km)
11:30 Uhr Special Olympics Hauptlauf (400m)
12:00 FRIEDENSFLOTTELAUF


Strecken:

Salzachuferlauf mit Stadtmeisterschaft:
Flache Strecke entlang der Salzach (8km): Plainstraße, Erzherzog-Eugen-Straße, Josef-Mayburger-Kai, Lehener Brücke, Markartkai, Traklsteg, Josef-Mayburger-Kai (2. Runde), Lehener Brücke, Markartkai, Traklsteg, Josef-Mayburger-Kai, Erzherzog-Eugen-Straße, Plainstraße

Lebenshilfe Salzburg Gehbewerb:
Plainstraße, Erzherzog-Eugen-Straße, Josef-Mayburger-Kai (bis Wendepunkt vor Lehner Brücke), Erzherzog-Eugen-Straße, Plainstraße.

Jugendbewerbe, Special Olympics Läufe und FRIEDENSFLOTTELAUF im Stadion (Toni-Kronreif-Sportzentrum)

 

Medizinische Versorgung:
Rotes Kreuz


Siegerehrung

ab ca. 12:30 Uhr im Toni-Kronreif-Sportzentrum


Preise

Keramiken (Lebenshilfe Zell am See), Pokale und Sachpreise für die drei Besten jeder Klasse.
Die ersten Drei der Stadtmeisterschaft erhalten Ehrenpreise vom Bürgermeister der Stadt Salzburg.
Umkleiden und Duschen sind am Sportplatz vorhanden.


Altersklassen

Jeweils W und M:DSC_0542 (1)

U8 (2008 und jünger)
U10 (2006/2007)
U12 (2004/2005)
U14 (2002/2003)
U16 (2000/2001)
U18 (1998/1999)
U20 (1996/1997)

AK20 1986 – 1995,
ab AK30 (1976 –1985)
Zehnjahresstufen bis AK70 (1945 u. älter)


Voraussetzung für Teilnahme an der Stadtmeisterschaft…

… ist der Wohnsitz in der Stadt Salzburg.

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden jeglicher Art an Personen oder Eigentum.
Durch die Abgabe der Nennung erklärt jede/r Teilnehmer/in, dass sie/er gesundheitlich in der Lage ist, diesen Laufbewerb bestreiten zu können und die Bedingungen des Veranstalters anerkennt. Insbesondere, dass die bei der Teilnahme am Lauf angefertigten Fotos und Filmaufnahmen in allen Medien ohne Vergütungsansprüche vom Veranstalter genutzt werden dürfen.